Auch Einzelhändler haben es nicht leicht in der Corona-Zeit über die Runden zu kommen. Der Staat verspricht zwar Selbstständigen finanziell unter die Arme zu greifen – einige sollen sogar schon ein paar Euro bekommen haben – doch sich darauf zu verlassen, dass das Geld von ganz alleine fließt, können wir uns nicht leisten. Dazu sind die monatlichen Fixkosten einfach zu hoch.
Ich will aber gar nicht jammern. Ich befürworte die staatliche Forderung nach #socialdistancing, #stayhome und #kontaktverbot.
Trotzdem und weil wir es als Dienstleister dürfen, haben wir das Geschäft weiterhin geöffnet – unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen natürlich. Denn jeder Euro zählt.
Ab Montag endlich mit EC-, Kreditkarte oder dem Handy kontaktlos bezahlen, Abstandsmarkierungen auf der Fläche, Desinfektionsmittel griffbereit, Pläuschen auf ein Minimum reduzieren und eine Barrikade vor dem Verkaufstresen, weil es immer noch Leute gibt, die scheinbar völlig erschöpft ihre verschränkten Unterarme auf dem Tisch ablegen müssen und einem direkt ins Gesicht atmen. Das alles macht das finanzielle Überleben nicht leichter. Hilft aber die Gesundheit zu bewahren.
Die Umsätze sind natürlich unterirdisch. Drei bis vier Passbilder, ein paar kleine Fotoaufträge und hin und wieder ein Rahmen oder ein Bilderalbum dazu, ein paar UPS-Pakete annehmen und Wish-Pakete an Kunden aushändigen. Das ist nicht weltbewegend. Alles in allem dümpeln wir vielleicht bei gerade 10% des normalen Tagesumsatzes herum. Aber, wie gesagt: Besser als gar nichts.
Um ein wenig mehr Umsatz zu generieren haben wir vor ein paar Tagen sogar unseren Online-Shop wieder inbetrieb genommen, der auch sofort ein paar Kleinaufträge gebracht hat, obwohl er noch auf dem Stand von 2018 ist.
Die viele freie Zeit während der Geschäftsöffnung nutzen wir nun vor allem, um den Shop auf Vordermann zu bringen. Wir sind zwar noch lange nicht fertig. Aber mehr als die Hälfte unseres Warenbestandes ist bereits Online. Und bei der Gelegenheit hat die Webseite auch gleich noch ein kräftiges Facelifting bekommen.
Wer auch immer also gerade mal ein paar Bilder, Batterien, Rahmen etc. braucht: ab 30€ Warenwert liefern wir zur Probe im Stadtgebiet von Falkensee auch kostenlos bis zur Haustür. Einfach anrufen oder bei der Bestellung als Notiz hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Corona-Zeiten

  • von